Zukunft aktiv gestalten - SPD Flonheim

Marktplatz 12 – unser neues Gemeindehaus

Kommunales

Ute Beiser-Hübner
Ute Beiser-Hübner Ortsbürgermeisterin Flonheim

Antworten auf bekannte Probleme und langjährige Wünsche bietet in Zukunft
unser neues Gemeindehaus. Unser wunderschönes und geschichtsträchtiges Rathaus wird zu klein und ist für MitbürgerInnen, wie Senioren, Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kleinkindern nur schwer bis gar nicht zu erreichen.

Neben der in Zukunft barrierefreien Zuwegung können wir auch eine öffentliche Toilettenanlage anlegen und das Dachgeschoss als Heimatmuseum ausbauen. Der vor 20 Jahren renovierte Gemeindesaal bleibt erhalten, die Verwaltung wird auf gleicher Ebene einziehen.

411.000 € Unterstützung

Das gefundene Konzept des Miteinanders bei gleichzeitiger Lösung der offenen Fragen und Wünsche aus der Gemeinde, auch unter Einbeziehung von Arbeitskreisen der Dorfmoderation fand nicht nur im Gemeinderat die Zustimmung. Auch die Denkmalpflege und Aufsichts- und Dienstlestungsdirektion (ADD) unterstützen unser Vorhaben, so dass nun 50%
der Kosten durch das Innenministerium des Landes übernommen werden. Zeitgleich erhielten wir einen Zuschuss über den Investitionsstock zum Ausbau Angelgasse und Wassergasse.

Die aufeinander abgestimmten Bauzeitenpläne wurden durch den langen Winter verschoben. Nach Fertigstellung der Angelgasse kann mit den Dacharbeiten begonnen werden.

Umzug bis Weihnachten

Bis Ende des Jahres sollen die Umbaumaßnahmen abgeschlossen und die Umzugsarbeiten der Verwaltung in vollem Gange sein. Einer Verwaltung,
die dann für alle BürgerInnen barrierefrei erreichbar ist. Anfang März sagte ein
männlicher Mitbürger zu mir: „Weißt du, früher hätte ich das anders gesehen. Heut hab ich ein Gehwägelchen und kann nicht mehr auf die Bürgermeisterei.
Gott sei Dank baut ihr einen Aufzug.“

 
 

Nachrichten aus Land und SPD

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

26.03.2020 09:57 Unternehmen und Beschäftigte sicher durch die Krise begleiten
Wir müssen die Folgen der Corona-Krise soweit es geht abmildern, sowohl für Unternehmen als auch für Beschäftigte, erklärt Fraktionsvize Sören Bartol. „Das Maßnahmenpaket zeigt, dass die Politik handlungsfähig ist. Wir wollen, dass es möglichst alle Unternehmen durch die Krise schaffen. Viele Unternehmen stehen vor dem Komplettausfall von Umsätzen, bei ihnen geht es um die Existenz.

24.03.2020 07:36 Anti-Krisen-Paket ist beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für Deutschland
Fraktionsvize Achim Post begrüßt das milliardenschwere Anti-Krisen-Paket, das die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat. Damit zeigt die Große Koalition ihre Handlungsfähigkeit. „Die milliardenschweren Schutzschirme für Krankenhäuser, Unternehmen und Beschäftigte, die die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat, sind ein beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für unser Land. Die Bundesregierung hält sich damit an ihr Versprechen,

Ein Service von info.websozis.de