Zukunft aktiv gestalten - SPD Flonheim

Heiko Sippel für Landtagskandidatur nominiert

Landespolitik


Heiko Sippel - MdL

SPD-Kreisvorstand mit einstimmigem Votum

Der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD) wird vom SPD-Kreisvorstand Alzey-Worms für eine erneute Kandidatur im Wahlkreis 33/Alzey bei der Landtagswahl im nächsten Jahr vorgeschlagen. In einer erweiterten Kreisvorstandssitzung mit den Vorsitzenden aus den SPD-Verbänden erhielt der 50jährige Alzeyer ein einstimmiges Ergebnis. Die SPD-Kreisvorsitzende Kathrin Anklam-Trapp stellte heraus, dass sich Heiko Sippel mit seiner politischen Erfahrung, mit seinem Einsatz und Sachverstand in der Landespolitik bestens bewährt habe. „Als rechtspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion ist er über die Parteigrenzen hinweg anerkannt und durch seine menschlich angenehme Art ein geschätzter Gesprächspartner“, so Anklam-Trapp. Seinen beruflichen Erfahrungshintergrund als Diplom-Verwaltungswirt (FH) und langjähriger Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs-GmbH des Landkreises setze er als Mitglied des Wirtschaftsausschusses engagiert ein. Darüber hinaus habe er als langjähriger Beigeordneter der Stadt Alzey, als Stadtratsmitglied und Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion eine kommunalpolitische Verankerung in der Region, die ihm im Interesse der Region auch in Mainz zu Gute kommt. 

Heiko Sippel freut sich sehr über die Zustimmung aus den eigenen Reihen. „Seit gut sechs Jahren gehöre ich dem Landtag an und würde gerne die Arbeit für unsere aufstrebende Region fortsetzen“, so Sippel, „wobei mir immer auch die Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis sehr am Herzen liegt und mir die zahlreichen Bürgergespräche wichtig sind.“ Im Einsatz für die Belange der Menschen sei ihm sein Vorgänger Walter Zuber ein Vorbild. „Das Parteibuch spielte für ihn nie eine Rolle, wenn es um die Hilfe des einzelnen oder um die Anliegen der Gemeinden ging. Das halte ich genauso.“ Heiko Sippel ist 2009 für Walter Zuber in den Landtag nachgerückt; bei der letzten Landtagswahl 2011 konnte er das Direktmandat erringen.

Das letzte Wort zur Nominierung haben die Delegierten der Ortsvereine, die sich am 29. Mai zu einer Wahlkreiskonferenz in Wörrstadt treffen. Als B-Kandidat wurde Heiner Illing vom erweiterten Kreisvorstand vorgeschlagen. Illing ist Ortsbürgermeister von Gau-Odernheim und Mitglied im Verbandsgemeinderat Alzey-Land.

 
 

Nachrichten aus Land und SPD

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von info.websozis.de