Großes Interesse an Datenschutz-Infos

Veranstaltungen

MdL Sippel lud Ehrenamtliche ein

Bereits vor Veranstaltungsbeginn ist der Gemeindesaal der Evangelischen Stadtmission in Alzey voll. Über 120 Vereinsvertreter und ehrenamtlich Tätige folgten der Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Heiko Sippel, um sich über die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu informieren. „Es ist nachvollziehbar und richtig, dass persönliche Daten besser geschützt werden müssen. Problematisch ist es allerdings, dass die DSGVO im Ehrenamt zu großer Verunsicherung führt. Deshalb habe ich zu diesem Informationsabend eingeladen“, erklärt Sippel seine Absicht.

Um den Vereinsverantwortlichen die Unsicherheit zu nehmen, hat Sippel mit Dr. Rolf Meier einen Datenschutzexperten eingeladen, der über wesentliche Neuerungen informiert und individuelle Fragen beantwortet. „Das ist alles kein Hexenwerk und kein Grund, die Vereinstätigkeit einzustellen“, beruhigt Meier. Das Ziel der DSGVO sei es, personenbezogene Daten zu schützen und nicht die vereinsinterne Kommunikation zu unterbinden.

Im Laufe des Abends werden viele Fragen geklärt, die die Ehrenamtlichen beschäftigen. Wann braucht man einen Datenschutzbeauftragten? Welche Fotos dürfen auf der Homepage veröffentlicht werden? Welche rechtlichen Folgen drohen bei einem Verstoß? Zur großen Erleichterung führt allerdings die Information, dass Einwilligungen, die vor dem Inkrafttreten der DSGVO erklärt wurden, in der Regel nicht erneut eingeholt werden müssen. Erst bei der Aufnahme neuer Mitglieder ist die Einwilligung zur Datenverarbeitung mit der Beitrittserklärung einzuholen.

Auch die Veröffentlichung von Fotos ist bei öffentlichen Veranstaltungen oder im Rahmen der Vereinsarbeit möglich. Einwilligungen sind dann erforderlich, wenn einzelne oder wenige Personen im Mittelpunkt der Aufnahme stehen. Bei Einladungen zu Veranstaltungen kann bereits darauf hingewiesen werden, dass Fotos gemacht werden.

Nach der Beantwortung aller Fragen dankt Heiko Sippel den Anwesenden für ihr ehrenamtliches Engagement und betont: „Daten haben einen hohen Wert. Ein verantwortungsvoller Umgang ist unerlässlich. Mit diesem Abend konnte sicherlich Licht ins Dickicht gebracht werden“. Dass das Interesse am Datenschutz nach wie vor groß ist, zeigen auch die lebhaften Diskussionen, die im Anschluss fortgeführt wurden. Die Präsentation des Referenten Dr. Meier mit wertvollen Formulierungshilfen und Links zu Informationen im Internet kann im Wahlkreisbüro von Heiko Sippel per E-Mail angefordert werden: MDL.sippel@t-online.de

 

Homepage SPD Unterbezirk Alzey-Worms