Informationen aus erster Hand

Fraktion

SPD-Kreistagsfraktion in der VG Wöllstein

Im Rahmen von „Fraktion vor Ort“ waren Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion Alzey-Worms in der Verbandsgemeinde Wöllstein unterwegs, um sich vor Ort aus erster Hand über die Entwicklung zu informieren und mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Im Beisein von VG-Bürgermeister Gerd Rocker wurde zunächst die Fa. Jennewein in Wonsheim besucht, die dort eine Spedition und Werkstatt betreibt und sich in 25 Jahren vom 1-Mann-Betrieb zu einem leistungsstarken Unternehmen mit über 60 festangestellten Mitarbeitern und vielen Aushilfskräften entwickelt hat. Service aus einer Hand und die Umsetzung individueller Anforderungen der Kunden sind die Stärken des Betriebs.
eiter fortsetzen.

Weiter ging es zum Ruhewald nach Stein-Bockenheim. Ortsbürgermeister Siegbert Mees erläuterte die Konzeption der Waldbegräbnisstätte, die von einer gemeindlichen Anstalt des öffentlichen Rechts getragen wird. Das Interesse an dieser alternativen Bestattungsform sei nach wie vor hoch und der Bekanntheitsgrades des Ruhewaldes gehe mittlerweile weit über Rheinhessen hinaus. In der Vinothek der Familie Mees in Stein-Bockenheim stellte die Inhaberin und ehemalige Weinprinzessin der VG Wöllstein, Kerstin Mees, den Weinbaubetrieb vor. Sie bestätigte, dass das Tourismuskonzept der Region greife und immer mehr Gäste und Kunden außerhalb Rheinhessens hierher kämen. Einen wichtigen Beitrag zur Aufwärtsentwicklung leiste die Kooperation der Winzer, wobei insbesondere auch das Miteinander der Jungwinzer bei „Vino Generation“ sich sehr positiv auswirke. Am Abend luden die Sozialdemokraten zum Bürgerempfang ins Weingut Müller nach Wöllstein ein, wo es in der voll besetzen gemütlichen Vinothek um die Kreispolitik und Anliegen der Gemeinden und Vereine ging. Fraktionsvorsitzender Heiko Sippel gab einen Überblick über aktuelle Themen, wobei es vor allem um Kitas, Schulen, Pflege, Gesundheit, Dorfentwicklung und Wirtschaft ging. Der Landkreis Alzey-Worms habe sich zu einem sehr attraktiven Standort entwickelt. Die guten Lebensbedingungen trugen dazu bei, dass die Region für die Zukunft gerüstet sei. In der anschließenden Diskussion zeigte sich , dass die künftigen Herausforderungen etwa in der Stärkung des ländlichen Raums, der Unterstützung von Familien und Senioren sowie in der fortschreitenden Digitalisierung, die immer mehr Lebensbereiche umfasse, liegen. Die SPD-Kreistagsfraktion wird die Veranstaltungsreihe w

 

Homepage SPD Unterbezirk Alzey-Worms