Zukunft gemeinsam gestalten!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

"Nicht alles anders. Aber Vieles besser!" das ist der Spruch, welcher uns von Wahlplakaten der CDU entgegen kommt. Was bedeutet dieser Spruch?

Erstens, die jetzige Politik ist anscheinend richtig, da ja nicht alles anders gemacht werden soll!

Zweitens, besser machen wird schwer!

Laut eigenem Gutachten der CDU liegt Rheinland-Pfalz im Bereich Bildung auf dem 4. Platz. Mit der CDU würde es sicherlich kaum besser, dafür aber teurer! So plant die CDU einen KITA-Beitrag für Eltern, wahrscheinlich um ihr Betreuungsgeld zu finanzieren!

Mehr Polizisten dröhnt die CDU. Richtig ist Rheinland-Pfalz hat mit die höchste Quote an Neueinstellungen bei der Polizei - guter Nachwuchs muss auch erst gefunden werden.

Schnelleres Internet fordert die Opposition. Richtig ist, dass hier geerntet werden soll, was die SPD schon lange gesäät hat. Denn die Gutachten und Machbarkeitsstudien sind fertig, die Landkreise mit der Umsetzung beschäftigt.

Verlässlichkeit finden Sie bei Malu Dreyer, denn hier wird nicht ständig die Richtung gewechselt. Heute hüh, morgen hott - mal mit, mal gegen die eigene Kanzlerin. - Das können Sie nicht wollen! Deswegen 100% Rheinhessen mit Heiko Sippel und konstante Politik für unser Land mit Malu Dreyer!

"Zukunft gemeinsam gestalten", unser Leitgedanke für die Politik, welche wir in Flonheim betreiben. Machen Sie mit - bei der Landtagswahl und bei uns vor Ort!

Ihre

SPD Flonheim

 
 

21.02.2017 / Kommunales

Weg für neue Kita-Plätze frei

SPD stimmt Bau von neuen Gruppen zu

In Alzey entstehen 9 weitere Kita-Gruppen. Der Stadtrat hat heute grünes Licht zur Erweiterung der KiTa "Am Wall" um 3 Gruppen sowie für den Neubau einer KiTa im Neubaugebiet "Am Rennweg" mit 4 Gruppen gegeben. Die SPD hat den Neubauvorhaben zugestimmt. In der vergangenen Sitzung wurde bereits die Erweiterung der KiTa "Hanni Kipp-Haus des Kindes" um 2 Gruppen beschlossen.

 

20.02.2017 / Ankündigungen

SPD lädt zum Politischen Aschermittwoch ein

Hendrik Hering kommt nach Alzey

Bereits zum 20. Mal lädt der SPD-Ortsverein Alzey zum Politischen Aschermittwoch ein, der in diesem Jahr am Mittwoch, dem 01. März, um 18.00 Uhr im Weingut der Stadt Alzey stattfindet. Zur traditionsreichen Veranstaltung mit Heringsessen sind Mitglieder, Freunde und Interessierte herzlich willkommen. Neben der Begrüßung  des Ortsvereinsvorsitzenden Heiko Sippel und der Rede des Bundestagsabgeordneten Marcus Held wird Hendrik Hering, Präsident des Landtags Rheinland-Pfalz, die Hauptrede des Abends halten. Außerdem steht die Ehrung verdienter Mitglieder auf dem Programm. Um Anmeldung wird gebeten an das SPD-Büro (Tel. 06731/55577), Adi Wissmann (Tel. 06731/8239) oder per E-Mail an: info(at)spd-alzey.de  

 

15.02.2017 / Ankündigungen

Schulz und Scholz in Worms

Führungsspitze der Bundes-SPD spricht auf zwei Veranstaltungen in der Nibelungenstadt zum Thema „Soziale Gerechtigkeit“

Mit dem SPD-Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl 2017, Martin Schulz, sowie dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden und Ersten Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz, besuchen gleich zwei Größen der Bundespolitik kurz nacheinander die Nibelungenstadt. Das zentrale Thema der Veranstaltungen am 4. und 26. März (beide im Tagungszentrum „Das Wormser“) lautet „Soziale Gerechtigkeit“.

 

06.02.2017 / Kommunales

SPD besucht DRK-Kreisverband

Informationen aus erster Hand

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "SPD vor Ort" besuchen die Alzeyer Sozialdemokraten am Freitag, dem 3. März, von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr den DRK-Kreisverband Alzey-Worms in Alzey, Albiger Straße 33. Vor Ort will man sich aus erster Hand über die zahlreichen Aufgabenfelder des DRK informieren, die über den klassischen Rettungsdienst weit hinausgehen und beispielsweise auch viele soziale Dienstleitungen, Erste-Hilfe-Kurse und Integrationsangebote umfassen. Darüber hinaus geht es insbesondere auch um neue Projekte, die das DRK immer wieder auf den Weg bringt.

 

02.02.2017 / Allgemein

SPD-Ortsverein Wöllstein nominiert Gerd Rocker

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Wöllstein hat Gerd Rocker einstimmig als Kandidat für die Bürgermeisterwahl in der Verbandsgemeinde Wöllstein nominiert. Gerd Rocker, der amtierende Bürgermeister, hat schon beim vorausgegangenen Neujahrsempfang bekundet, dass er sich einer Wiederwahl im September gerne stellen werde. Neben einer beachtlichen Bilanz der letzten sieben Jahre brachten die nächsten Vorhaben, die Rocker skizzierte, zustimmenden Beifall der Wöllsteiner Genossen ein.